Immobilienbewertung von Vereinsheimen.

Immobilienbewertung Vereinsheime

Ein Vereinsheim, oft auch als Clubhaus oder Vereinshaus bezeichnet, ist die Bezeichnung für den Versammlungsort oder Treffpunkt eines Clubs, Sportvereins oder einer anderen Vereinigung. Zutritt haben in der Regel nur Mitglieder und geladene Gäste. Die Kutur dieser Immobilienobjekte begann in England im 19. Jahrhundert in Form von Treffpunkten in Kaffeehäusern.

Die wurden aber mit wachsender Zahl der Club- bzw. Vereinsmitglieder sehr schnell zu klein, so dass man mit eigenen Bauvorhaben begann. Häufig waren und sind diese Gebäude gut auf den Zweck des Vereins zugeschnitten. Ich war in meiner Jugend zum Beispiel lange Zeit Mitglied in einem Kanu-Verein. Das gesamte Erdgeschoss des Vereinsheims war auf die Beherbung verschiedenster Kanus, Kanadier, Kajaks usw. ausgelegt. Zudem waren hier Dusch- und Umkleideräume angesiedelt. Zudem gabe es einen großen Versammlungsraum mit entsprechender Bewirtschaftung und diverse Nebenräume.

Vereinsheime können häufig auch durch Dritte für Veranstaltungen angemietet werden. Somit ist eine Drittverwendungsmöglichkeit schon belegt und auch bewertbar.

Clubhäuser und Vereinsheime gehören sehr eindeutig zur Gruppe der Sonder- und Spezialimmobilien, die eine entsprechende Heransgehensweise an die Wertermittlung erfordern.

Meine Qualifikation und Zertifizierung umfasst alle Immobilienarten und ist nicht regional beschränkt. Ich bin für die Erstellung von Verkehrswertgutachten im gesamten Bundesgebiet zertifiziert und stehe Ihnen deutschlandweit zur Verfügung.

BRAUN ImmoWert - Immobilienbewertung

Wertgutachten vom zertifizierten Sachverständigen für alle Immobilienarten:


VerkehrswertgutachtenKurzgutachtenWertexpertisen

oder rufen Sie mich an:
0151 4012 9681 oder 0800 6647 011 (kostenfrei)


 

Beitragsbild: © Thomas Braun - Sachverständiger für Immobilienbewertung, Essen|Leipzig